Was sind Groupies?

Namen wie Pamela des Barres, Bebe Buell oder hierzulande Uschi Obermaier erinnern an eine scheinbar ausgestorbene Subkultur: Groupies. Heutzutage sprechen sich Groupies allerhöchstens noch in Internet-Foren gegenseitig Anerkennung zu.

Ein Groupie ist eine zumeist weibliche Person, die ihre Aufmerksamkeit einem Idol oder Star aus der Kunst und Kultur widmet und dabei mit diesem in möglichst engem Kontakt zu treten versucht, üblicherweise sexuell. Anschaulich formuliert: Ein Groupie steht irgendwo zwischen Fan und Stalker.

Der gewöhnliche Fan ist Anhänger seines Idols um der dargebotenen Kunst willen. Ihm genügt die passive Rezeption, die im Normalfall nur begrenzt Einzug in sein alltägliches Leben findet.

Ein Groupie hingegen sucht gezielt Gelegenheiten, sich dem Künstler zu nähern und richtet einen Teil seines Lebens danach aus. Dies führt bis hin zur sexuellen Intimität.

Besonders die Rockbands der 60er und 70er hatten viele Groupies

Besonders die Rockbands der 60er und 70er hatten viele Groupies

Zur Eroberung ihres Objekts der Begierde sind Groupies teilweise zu extremen Verhaltensweisen fähig. Vor allem im Umfeld von Rockbands der 60er und 70er gibt es Darstellungen, wonach der Umgang mit Groupies von Abwertung, Verachtung und teilweise körperlicher Gewalt geprägt war. Im Rahmen dieses Unterwürfigkeitsverhältnisses gingen einige Groupies sogar sexuelle Kontakte mit der Belegschaft ihres Idols ein, um sich letztendlich bis nach oben zu ihrem eigentlichen Ziel zu schlafen.

Nichtsdestotrotz brachten es einige Groupies von früher zu anerkennenswertem Ruhm. Dies war mitunter der Tatsache geschuldet, dass Groupies der Ära der sexuellen Revolution entsprungen waren und sich der gängigen Frauenrolle der braven Hausfrau verweigerten. Groupies erreichten schnell den Status als Musen der Rockstars und werden mittlerweile von manchen sogar als Wegbereiterinnen des Feminismus gesehen.

Die Szene hat sich im Laufe der Zeit jedoch verändert. Groupies haben es zum einen dank verstärktem Einsatz von Security schwer, überhaupt an Stars heranzukommen. Zum anderen konkurrieren sie mit Schauspielerinnen und Models, die sich in ähnlichem Maße zur Musikszene hingezogen fühlen. Zudem lebt der Erfolg vieler Musiker vom Saubermann-Image. Eine Tatsache, die sie im Zeitalter pluralisierender Medien oft zu Zurückhaltung bewegt.

Bekannte Namen von Groupies aus der heutigen Zeit gibt es nicht. Vielleicht zeigt sich der Stellenwert heutiger Groupies aber auch erst in der Retrospektive. Möglicherweise existieren sie immer nur in der sentimentalen Rückschau.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *